Wildkatzen – eine scheue Katzenart

Wildkatze Luchs

Was zeichnet die Katzenrasse Wildkatze aus?

Wildkatzen sehen aus wie getigerte Hauskatzen, sind aber etwas kräftiger gebaut. Die Wildkatze hat ein Gewicht von 2,5 bis 6,5 Kilogramm. Neben dem einer Hauskatze ähnlichen Gewicht hat die Wildkatze eine Größe wie die Hauskatze.

Das Fell von Wildkatzen hat ein sehr charakteristisches Aussehen. Auf dem Rücken befindet sich ein schwarzer Aalstrich. Der kräftige Schwanz hat eine Dreier-Ringelung. Die Nasenspitzen von Wildkatzen sind fleischfarben.

Eine Wildkatze hat eine Lebenserwartung von etwa vier Jahren. In Gefangenschaft, wenn die Wildkatze Pflege vom Menschen bekommt, kann sie über 10 Jahre alt werden.

Welches räumliche Umfeld verlangt die Katzenrasse Wildkatze?

Wildkatzen benötigen ein sehr spezielles Umfeld. Als Halter müssen Sie eine Genehmigung besitzen, um Wildkatzen zu halten. Hierfür müssen Sie einen 10 m² großen Käfig und ein Außengehege vorweisen.

Wer diese Voraussetzungen nicht erfüllt, darf keine Wildkatzen halten. Wenn Sie gern eine Katze möchten, dann informieren Sie sich auf unserer Plattform über andere Katzenrassen.

Sibirische und Norwegische Waldkatzen sind natürliche Katzenrassen, welche ohne Zucht entstanden sind. Sie haben die typischen Merkmale für Wildkatzen aus den Breiten, in denen sie leben. Diese Katzen besitzen an ihren Pfoten Schneeschuhe, haben ein dichtes, wasserabweisendes Fell und Luchspinsel an den Ohren.

Als neuesten Trend gibt es den Hauskatze-Wildkatze-Mischling. Dieser soll das Aussehen einer Wildkatze mit dem Charakter einer Hauskatze verbinden. Diese Hybride haben aber weiterhin noch viele Eigenschaften der Wildkatze.

Wie kann man das Wesen der Katzenrasse Wildkatze beschreiben?

Die Wildkatze hat einen typischen Charakter. Sie ist ein Einzelgänger, geht sehr gern auf die Pirsch und liebt es zu jagen.

Diese Katzen meiden Sozialkontakte mit Menschen und mit anderen Katzen. Nur in der Paarungszeit treffen Sie sich mit dem anderen Geschlecht.

Auch ein Wildkatze-Mix besitzt die Eigenschaften von reinen Wildkatzen. Dieser Hybride kann gegenüber dem Menschen sehr aggressiv werden. Ein weiteres Problem ist, dass diese Katzen ihr Revier markieren, auch in der Wohnung.

Wie hoch ist die finanzielle Belastung durch Nahrung, Tierarzt, Versicherung und Ausstattung bei der Wildkatze?

Wenn Sie eine Wildkatze besitzen, dann müssen Sie ein 10 m² großen Käfig mit einem Außengelände nachweisen. Schon dieser Anschaffung ist sehr teuer.

Auch das Futter für eine Wildkatze ist nicht ganz gewöhnlich, da die Hauptnahrung einer Wildkatze aus Waldmäusen, Wühlmäusen, Feldmäusen, Kaninchen und jungen Hasen besteht.

Andere Katzen, auch Rassekatzen, sind in ihrer Ernährung nicht so speziell. Hier finden Sie im örtlichen Tierhandel eine große Auswahl.

Für die Ausstattung des Geheges für eine Wildkatze ist ein Kratzbaum nötig. Hier sind natürliche Bäume im Außengehege die beste Wahl. Mittels Gras und Büschen sollte die natürliche Umgebung im Außengehege nachempfunden werden.

Wie viel Zeit sollte ich dem Tier täglich mindestens widmen?

Eine Wildkatze ist nicht auf den Menschen angewiesen. Natürlich müssen Sie die Katze füttern, wenn Sie die Genehmigung zur Haltung besitzen. Die Katze ist aber kein gewöhnlicher Spielgefährte.

Bei anderen Katzen ist die Frage abhängig davon, ob Sie eine Freigänger oder eine Wohnungskatze besitzen. Ein Freigänger braucht wesentlich weniger Aufmerksamkeit als eine reine Wohnungskatze.

Eine Katze, welche sich nur in der Wohnung aufhält, benötigt viel Spielzeug. Damit wird sie gefordert und gefördert.

Was liebt die Katzenrasse Wildkatze?

Die Wildkatze liebt es, auf die Jagd zu gehen. Sie schleicht sich gern an ihre Beute an. Somit kann man sagen, dass die Wildkatze die Eigenschaften eines Pirschjägers besitzt.

Diese Katzenrasse tritt als Einzelgänger auf und liebt es, durch das Unterholz eines Mischwaldes zu streifen.

Was mag die Katzenrasse Wildkatze überhaupt nicht?

Wildkatzen mögen keine Menschen. Selbst wenn sie in Gefangenschaft aufgezogen wurden, nähern sie sich dem Menschen höchstens auf zwei Meter. Somit ist eine Wildkatze-Haltung durch den Menschen nicht zu empfehlen.

Finden Sie auf unserer Internetplattform Katzen oder andere Haustiere, welche zur Haltung besser geeignet sind als Wildkatzen!

Mit welchen Erkrankungen sollte man rechnen bzw. was sind typische Erkrankungen bei der Katzenrasse Wildkatze?

Auch Wildkatzen können ähnliche Krankheiten aufweisen wie Hauskatzen. Es kann sogar vorkommen, dass eine Hauskatze eine Wildkatze mit ihrer Krankheit ansteckt. Dies ist sehr selten, da sich Hauskatzen und Wildkatzen normalerweise nicht begegnen.

Neben Katzenschnupfen und Katzenseuche können Wildkatzen auch von Parasiten befallen sein. Nehmen Sie bei den ersten Anzeichen einer Krankheit bei Ihrer Wildkatze Hilfe von einem Tierarzt in Anspruch. Dieser weiß, wie das Tier zu behandeln ist.

Worauf ist beim Jungtierkauf bei Wildkatzen zu achten?

Ein Verkäufer, welcher sich als reiner Wildkatze-Züchter bezeichnet, ist nicht seriös. Der Grund dafür ist, dass Wildkatzen nur in der freien Natur leben und nicht gezüchtet werden.

Wenn Sie sich für eine andere Katzenrasse entscheiden, dann achten Sie bei dem Kauf besonders auf die Gesundheit der Katze. Die Katze sollte geimpft und entwurmt sein und einen gut geführten Impfausweis besitzen.

Weiterhin müssen Sie auf das Umfeld der Kitten achten. Beobachten Sie, wie sich die Katzen verhalten. Schauen Sie auch, ob die Katzen ein sauberes Umfeld mit sauberen Futternäpfen haben und ob die Katzen mit der Züchterfamilie zusammenleben. Eine aufgeschlossene und lebenslustige Katze wird Ihnen viel mehr Freude bereiten.

Wildkatze – Beschrieben in drei Wörtern?

scheu – aktiv – intelligent

Fazit zur Katzenrasse Wildkatze

Eine echte Wildkatze ist als Haustier ungeeignet. Sie wird immer ein Wildtier bleiben, auch wenn sie von einem Menschen aufgezogen wurde.

Wenn Sie eine Wildkatze als Haustier haben möchten, dann entscheiden Sie sich doch für eine Waldkatze. Die Sibirische oder auch die Norwegische Waldkatze entstanden auf natürliche Weise. Es gab keine Zuchtbemühungen durch den Menschen. Diese Katzen sehen durch ihr langes Haar nicht aus wie Wildkatzen, haben aber Merkmale von Katzen, die an die Wildnis angepasst sind.

Auf unserer Internetseite finden Sie weitere interessante Katzenrassen und andere Tiere, die als Haustiere geeignet sind.

© Hans – stock.adobe.com

Geschrieben von
Mehr von Redaktion

Die Norwegische Waldkatze – gutmütig, sanft und verschmust

Wir freuen uns, euch nun den ersten Teil unserer Tierrassenvorstellungen zu präsentieren....
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.