Shire Horse – Anspruchsvoller Riese im Rassenportrait

Shire Horse draussen in der Natur

Das Shire Horse zählt zu den bekanntesten Pferderassen. Die großen und stattlichen Tiere, haben seit jeher eine besondere Wirkung auf den Menschen. Mit ihrer stattlichen Größe, ihrer Masse und auch ihrem Charakter schleichen sie sich bei vielen Menschen direkt ins Herz. Erfahren Sie hier jede Menge wissenswertes rund um das Thema Shire Horse.

Wie groß werden Shire Horses?

Shire Horse Hengste besitzen ein Stockmaß von mindestens 168 cm. Bei einer Shire Horse Stute liegt das Stockmaß bei mindestens 163 cm. In der Regel werden die Pferde um die 1,80m groß. Sie gelten als die größten Pferde der Welt, in manchen Fällen erreicht ein Shire Horse eine Größe von über 2 m.

Welche Farbschläge sind beim Shire Horse zu finden?

Beim Shire Horse sind vier Farbtypen vertreten. Es kommen die Farbschläge Rappe, Schimmel und Braune vor. Füchse sind nur bei Stuten zulässig, bei Hengsten nicht. Ein Shire Horse Rappe ist meist das erste Bild, welches man im Kopf hat, wenn man an die majestätischen denkt, denn die Kombination der Größe, Farbe und dem gesamten Erscheinungsbild hinterlässt einen großen Eindruck.
Shire Horse in weiss beim Galoppieren

Welche Eigenschaften bringt das Shire Horse mit sich?

Wenn ein Shire Horse Besitzer nach einem typischen Shire Horse Charakter gefragt wird, so wird er antworten, dass sich diese Rasse vor allem durch ihre Gutmütigkeit und ihren Sanftmut auszeichnet. Sanfte Riesen, das beschreibt der Charakter dieser Pferde voll und ganz. Zudem sind Shire Horses sehr gelehrige Pferde, die offen für Neues sind und schnell lernen. Viele schreiben dem Shire Horse diese Eigenschaften zu und betonen immer wieder, wie ruhig, ausgeglichen und menschenbezogen diese Pferde doch sind.

Was muss bei der Shire Horse Haltung beachtet werden?

Durch ihre Größe sollte bei der Auswahl des Stalls in erster Linie auf ausreichend Platz geachtet werden. Pferde sind teure Tiere, das ist auch beim Shire Horse nicht anders. Man sollte also bereit dazu sein, recht viel Geld für sein Pferd in die Hand zu nehmen. Neben der Stallmiete fallen Kosten für Futter, Tierarzt, Hufschmied, Ausrüstung, etc. an, diese laufenden Kosten sollten vor dem Kauf eines Pferdes stets berücksichtigt werden. Die laufenden Kosten für ein Shire Horse befinden sich meist im mittleren bis oberen dreistelligen Bereich. Im Falle einer Verletzung oder anderen Krankheiten, bei denen ein Tierarzt hinzugezogen wird oder das Pferd sogar in die Klinik muss, fallen schnell Kosten von mehreren tausend Euro an. Der Kauf eines Pferdes sollte also gut überlegt sein und finanzielle Rücklagen für unerwartete Kosten sollten vorhanden sein. Aufgrund des Fesselbehangs sind die Pferde recht anfällig für Mauke, die Fesseln sollten deshalb regelmäßig kontrolliert werden. Der zeitliche Aufwand hängt stark vom Stall ab, beläuft sich aber im Schnitt auf 2-4 Stunden täglich, abhängig davon, ob selbst gemistet und gefüttert werden muss.

Wo kann ich ein Shire Horse kaufen?

Der klassische Weg führt beim Kauf eines Shire Horses natürlich über einen Züchter. Bei den Pferden eines seriösen Züchters kann man sicher sein, dass sie wesensfest sind, körperlich gesund sind und artgerecht aufwachsen. Sie sind in der Regel an den Menschen gewöhnt und je nach Alter haben sie bereits einen gewissen Ausbildungsstand erreicht.

Wer sein Pferd nicht vom Züchter kaufen möchte, der kann auch andere Wege gehen. Oftmals wird ein Shire Horse im Internet von privaten Pferdebesitzern zum Verkauf angeboten, weil die Lebensumstände der Besitzer die Unterhaltung des Tieres nicht mehr zulassen, sei es nun zeitlich oder auch finanziell. Diese Menschen freuen sich, wenn sie Ihr Tier in gute Hände vermitteln können.

Manchmal kann es sich auch lohnen, sich bei Pferdemärkten und Auktionen nach dem passenden Begleiter umzuschauen. So finden Sie vielleicht Ihr zukünftiges Shire Horse auf einer Auktion oder beim Schlendern über den Pferdemarkt. Es lohnt sich sehr, immer und überall seine Augen und Ohren zu haben und sich nicht auf eine einzige Möglichkeit zu fixieren.

Egal für welchen weg man sich schlussendlich entscheidet, so ist es ratsam vor dem Kauf eine Ankaufsuntersuchung machen zu lassen, um gesundheitliche Probleme wie Krankheiten, Fehlstellungen etc. rechtzeitig zu erfahren.

Die Shire Horse Zucht – Wie erkenne ich einen seriösen Shire Horse Züchter?

Um sicher zu gehen, dass ein Shire Horse Fohlen aus einer seriösen Zucht stammt, ist es ratsam, erst einmal den Stammbaum zu überprüfen. Voraussetzung für eine seriöse Zucht ist, dass der Hengst bei einer Shire Horse Körung vorgestellt und gekört wurde. Die Stute sollte ebenfalls auf die Zuchttauglichkeit getestet worden sein und die Auszeichnung als Staatsprämienstute erhalten haben. Bereits als Fohlen, sollte das Shire Horse neugierig und verspielt sein, es sollte genug Platz haben um zu toben und viel Kontakt zu anderen Pferden und gleichaltrigen Fohlen haben.

Es empfiehlt sich, das Pferd beim Züchter ein wenig kennen zu lernen, indem man schaut, wie sich das Pferd dem Menschen gegenüber verhält und je nach Alter auch in verschiedenen Situationen. Hierbei kann es schon sehr hilfreich sein, das Shire Horse ein paar Meter zu führen, zu putzen, oder es laufen zu lassen. Ist das Pferd schon älter, so besteht die Möglichkeit des Probereitens. Es kann auch hilfreich sein, sich das Pferd von einer Bezugsperson vorreiten zu lassen, um zu sehen, wie sich das Pferd hier verhält.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Shire Horse ein tolles Pferd ist, mit einem festen und ruhigen Charakter. Trotz der Größe ist das Shire Horse auch als Familienpferd geeignet. Das Shire Horse kann sowohl als Reitpferd, sowie als Fahrpferd genutzt werden. Wie alle Pferde ist der Unterhalt eines Shire Horses sehr kostspielig, ein Kauf sollte also wohlüberlegt sein. Der Zeitfaktor darf nicht unterschätzt sein und liegt bei 2-4 Stunden am Tag.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat und Sie sich über andere Rassen und Tierarten informieren möchten, so finden Sie auf unserer Seite noch viele weitere Informationen zu verschiedenen Tieren.

© erna_p, horsemen – stock.adobe.com

Geschrieben von
Mehr von Redaktion

Der Biewer Yorkshire Terrier – anpassungsfähig, mutig und liebevoll

Heute stellen wir euch den Biewer Yorkshire Terrier a la Pom Pon...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.