Kangal – der riesige, treue Beschützer

Zwei Kangal Hunde

Der Kangal ist ein schon seit tausenden von Jahren zuverlässiger Schäferhund. Dabei ist er nicht mit der Rasse des Hütehundes wie Border Collie oder Bearded Collie zu verwechseln, deren Aufgabe es ist, die Schafherde zusammen zu halten. Kangals sind Herdenschutzhunde und können die Herde sogar vor Bären und Wölfen verteidigen. Das setzt Stärke, Mut und uneingeschränkte Treue voraus. Die Rasse stammt aus den anatolischen Bergen und wurde daraufhin gezüchtet, dass er die Schafherde sogar Wochen lang komplett alleine bewachen und verteidigen kann. Daher ist er von sehr großer Statur, sehr mutig und eigenständig. Er ist in der Lage, selbst Entscheidungen zu treffen und steht dann auch zu diesen.

Kangals sind erst seit dem Jahre 1989 in der modernen Rassenhundezucht vom FCI, dem internationalen Dachverband für die Hunderassenzucht, verzeichnet und anerkannt. Ist der Kangal ausgewachsen, hat der Rüde eine Widerristhöhe von 74 bis 81 Zentimetern, die Hündin 71 bis 79 Zentimeter. Das Fell ist kurz bis halblang, sehr dicht und schützt zuverlässig sowohl vor Hitze als auch vor Kälte. Offiziell sind alle Haarfarben zugelassen, jedoch hat der normale Kangal Farben von Hellbraun bis Hellgrau. Gesicht und Ohrenpartie sind schwarz, von maskenhafter Erscheinung. So ist auch sein ursprünglicher Name entstanden “Karabash”, was Schwarzkopf bedeutet.

Was zeichnet die Hunderasse Kangal aus?

Die auffällige große Statur ist bei dieser Hunderasse das wesentliche optische Merkmal. Stellt sich ein Hund auf und “umarmt” sein Herrchen, ist es ein imposanter Anblick. Die Charaktereigenschaften sind sehr ausgeprägte Treue, Verteidigung der Familie, hohe Intelligenz und Misstrauen gegenüber Fremden.

Kangal Hund im Freien

Welches räumliche Umfeld verlangt die Hunderasse Kangal?

Das räumliche Umfeld, um dem Kangal wirklich gerecht zu werden, ist enorm. Ihn in einem normalen Garten zu halten, ist nicht artgerecht. Ein Anwesen mit einem großen, umzäunten Grundstück, viel Auslauf und Abwechslung ist das einzig mögliche Umfeld, dass die Anatolischen Hochplateaus, Ort seines Ursprungs, halbwegs ersetzen kann.

Wie kann man das Wesen der Hunderasse Kangal beschreiben?

Alle Wesenszüge des Hundes sind auf einen Fakt zurückzuführen: Der Kangal ist als treuer Bewacher gezüchtet worden. Er ist intelligent sowie mutig und er braucht eine Aufgabe, die er selbstständig erfüllen kann, und darf. Die Tatsache, dass er seine Schafherde selbst gegen Bären verteidigt, ist nicht nur ein Zeichen seiner Stärke, sondern auch seiner bedingungslosen Treue bis auf den Tod.

Wie hoch ist die finanzielle Belastung durch Nahrung, Tierarzt, Versicherung und Ausstattung bei Kangal?

Für das Kangal Futter gibt es kaum Einschränkungen. Da er in der freien Natur wochenlang alleine zurechtkommt, ist er bei der Beschaffenheit seiner Ernährung anspruchslos. Allerdings werden ausgewachsene Exemplare bis zu 66 Kilogramm schwer und sind sehr bewegungsfreudig, sodass die Menge der notwendigen Nahrung enorm ist. Erbbedingte Krankheiten gibt es bei der Rasse kaum, sodass weitestgehend nur “laufende” Tierarztkosten auf den Halter zukommen. Schon wegen der Kangal Größe und dem starken Beschützerinstinkt wird der Hund oftmals auf Listen gefährlicher Hunde geführt und es gelten höhere Tarife für die Haftpflichtversicherung. Bei der Ausstattung hat man es bei dieser Rasse dagegen nicht so schwer – so lange das Anwesen groß genug ist. Er braucht weder Spielzeug, noch einen Hundekorb, und kann problemlos ganzjährig draußen gehalten werden.

Wie viel Zeit sollte ich dem Tier täglich mindestens widmen?

Hat der Hund genug Platz für eigenen Auslauf, und hat er Aufgaben wie das Bewachen einer Herde oder Familie, so ist nach der vollbrachten Kangal Erziehung nicht viel Zeit nötig, da er in seiner Aufgabe aufgeht. Die Kangal Pflege beschränkt sich im Wesentlichen auf das Ausbürsten des Felles, wenn er es saisonbedingt wechselt. Ist nicht genügend Platz vorhanden, sind mehrere ausgedehnte Spaziergänge täglich Pflicht.

Was liebt die Hunderasse Kangal?

Der Kangal Charakter als intelligenter Herdenschutzhund bewirkt, dass der Hund eine Aufgabe benötigt, die er eigenständig ausführen muss. Hat er diese Aufgabe, geht er darin auf, ist sehr verlässlich und glücklich.

Was mag die Hunderasse Kangal überhaupt nicht?

Die Kangal Zucht hat einen Hund geschaffen, der in den anatolischen Hochplateaus selbstständig lebt. Daher braucht er sehr viel Platz und Eigenständigkeit. Hat er dieses nicht, ist er unglücklich und kann sogar gefährlich werden.

Mit welchen Erkrankungen sollte man rechnen bzw. was sind typische Erkrankungen bei Kangal?

Erbbedingte Kangal Krankheiten gibt es nicht, er gilt als sehr gesunde Rasse. Im Alter kann es wie bei allen sehr großen Rassen zu Gelenkproblemen und Arthrose kommen. Auch Magendrehungen sind ein typischerweise auftretendes Problem von großen Hunderassen.

Worauf ist beim Jungtierkauf bei Kangal zu achten?

Es ist ausgesprochen wichtig, einen Kangal Welpen ausschließlich bei einem erfahrenen und guten Kangal Züchter zu kaufen. Andernfalls ist weder Gesundheit garantiert, noch ist davon auszugehen, dass der Hund ein gesundes Wesen hat – und gestörte Wesen bei Hunden dieser Größe können eine große Gefahr selbst für den Halter bedeuten.

Gibt es einen Kangal Mischling?

Ja, es gibt Züchtungen von Kangal Mix Hunden. Beispiele sind Mischungen mit Schäferhund, Labrador, Dogge, Bernhardiner, Golden Retriever und viele mehr. Aber auch hier bleibt es wichtig, ausschließlich auf seriöse und erfahrene Züchter zu vertrauen.

Kangal – Beschrieben in drei Wörtern?

Möchte man einen Kangal mit drei Wörtern beschreiben, so ist mit “imposanter, bedingungsloser Beschützer” das Wesentliche über die Rasse gesagt.

Kangal – für jene geeignet, die ihn erziehen können

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass das Kangal Wesen eine bedingungslose, rührende Treue ist. Er wird die Herde mit allem, was er hat verteidigen und geht in dieser Aufgabe auf. Allerdings kann genau diese Eigenschaft zur Gefahr werden, und der Halter muss seinen Kangal unbedingt unter Kontrolle haben. Ebenso wichtig für den Kangal ist genügend Platz, und viel Freiheit. Solange das gegeben ist, sind die Kangal Eigenschaften positiv und er wird ein treuer Begleiter für seine Herrchen werden. Und für immer bleiben.

© Beata – stock.adobe.com

Geschrieben von
Mehr von Redaktion

Golden Retriever – Der beliebteste Familienhund

Was zeichnet die Hunderasse Golden Retriever aus? Der Golden Retriever gehört zu...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.