Maine Coon Katzen: Sanft, groß und schlau

Was zeichnet eine Maine Coon Katze aus?

Charakteristisch neben ihrer Größe ist ihr langer buschiger Schwanz. Sie gehört zu den größten Katzenrassen und Maine Coon Kater können bis 1,20 m lang sowie an die 12 Kilogramm an Gewicht erreichen. Die Maine Coon Größe ist einer der Punkte, die bei der Anschaffung beachtet werden sollten.

Das Maine Coon Gewicht ist aber in der Regel bei Katern zwischen 5,5 Kilogramm bis 9 Kilogramm, Katzen wiegen zwischen 4 Kilogramm und 6,5 Kilogramm. Sie besitzt mittellanges Fell sowie einen eher kantigen Kopfumriss und meist spitz zugehenden Ohren mit Ohrbüscheln.
Des Weiteren hat Sie besonders dichtes Fell, was auch als wasserabweisend gilt.

Passt die Maine Coon Katze zu mir?

Eine Maine Coon Haltung erfordert vorab einige Überlegungen. Ein Garten zum Stöbern, Toben und Jagen gefällt der Maine Coon Katze sehr gut, aber sie ist auch eine hervorragende Wohnungskatze. Voraussetzung ist, dass die Wohnung ihrem ausgeprägtem Bewegungsdrang gerecht wird.

Sie braucht viel Platz und auch beispielsweise einen Maine Coon Kratzbaum, der Größe und Gewicht in Stabilität und Liegefläche stand hält. Das wiederum hat einen finanziellen Aspekt zur Folge, den man unbedingt beachten muss. Standardmäßige Ausstattung ist für die sanften Riesen oftmals nicht geeignet, es muss also immer von einem erhöhten Preis bezüglich des Zubehörs ausgegangen werden.

Der Maine Coon Charakter gilt allgemein als gesellig, verspielt, menschenbezogen und vor allem als außerordentlich intelligent. Zugleich sind sie Profis der Geschicklichkeit, somit wären etwaig zu öffnende Türen, Klappen oder Fenster sicher und gut zu verschließen.

Eine Maine Coon ist ein idealer Alltagspartner, da ihr aggressives Verhalten vom Wesen her fast völlig fremd ist. Sie begleitet ihre Familienmitglieder gerne auf Spaziergängen und nimmt an Spielchen teil, die sie sich durch das gelehrige Maine Coon Wesen schnell aneignet. Aber nicht vergessen: ursprünglich als Arbeitstier gezüchtet, ist die Maine Coon Katze kein Freund von Langeweile und liebt Beschäftigung.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Die Maine Coon Zucht leidet bedauerlicherweise teils unter starker Inzucht. Das hat die Verbreitung und Entstehung diverser erblich bedingter rassentypischer Krankheiten gefördert. Dazu gehören z. B. Herzkrankheiten, Probleme mit den Gelenken oder Nierenerkrankung. Außerdem fördert Inzucht Immunschwäche und allgemeine Kränklichkeit.

Diese Probleme können aber müssen nicht bei Maine Coon Katzen auftreten. Informieren Sie sich vor dem Kauf eines Jungtiers umfassend bei einem seriösen Maine Coon Züchter und holen sich über den Züchter Hintergrundinformationen ein!
Maine Coon
Die Maine Coon Lebenserwartung beträgt zwischen 10 und 12 Jahren. Berücksichtigen Sie das bei einer Anschaffung. Werfen Sie einen Blick auf den Stammbaum, bevor Sie die Maine Coon Katze kaufen. Zudem sollten beide Elternteile nachweislich negativ auf genannte Krankheiten getestet sein.

Seriöse Züchter erkennen Sie daran, dass diese Auskünfte von sich aus preisgegeben werden. Natürlich sollten die neue Katze mehrfach geimpft, entwurmt und gechipt sein. Der Preis für die Anschaffung einer Maine Coon Katze beläuft sich auf circa 700 EUR bis 800 EUR.

Maine Coon Mix oder nicht?

Vielleicht sagen Sie: Ein Maine Coon Mischling käme auch in Betracht. Dann beachten Sie, falls möglich, was noch für Kreuzungen in der Katze vorhanden sind und welche Maße sie eventuell erreichen kann. Andererseits sind etwaige Erberkrankungen, aufgrund dessen, dass es sich um einen Mix handelt, vielleicht schon ausgeschlossen. Oder Sie wenden sich an die Maine Coon Hilfe, wo oft Tiere vermittelt werden und ihnen ein neues Zuhause geboten wird. Dort werden Sie auch über die gesundheitliche Vorgeschichte des Tieres informiert.

Welche Ansprüche hat meine Katze?

Die Maine Coon Eigenschaften sind neben dem sanften, geselligen Charakter, ihr tolles Fell. Aber das will gepflegt werden. Als Halblanghaarkatze braucht die Maine Coon für ein schönes Haarkleid etwas Hilfe, da es sonst schnell verfilzt. Gerade wenn die Katze raus geht, sollten Sie das Fell regelmäßig bürsten.

Diese Katzenrasse liebt genau das, sowie die Zeit mit ihrem Menschen. Zudem wird die Maine Coon Pflege dadurch erleichtert, dass diese Rasse als sehr wasserliebend gilt. Neben dem täglichen Bürsten ist natürlich die Beschäftigung ein Faktor.

Diese menschenbezogenen Tiere sollten nicht den gesamten Tag allein verbringen und freuen sich, wenn ihnen eine volle Stunde oder mehr Auspowern im Garten, auf dem Spaziergang oder im Spiel geboten wird. Insgesamt ist es, je nach Charakter, Ihre individuelle Einschätzung, wie viel Auslastung sie am Tag benötigt.

Wichtig ist der stete Anschluss an den Menschen. Zur richtigen Fellpflege sollte man sich täglich 15 bis 30 Minuten Zeit nehmen.

Fazit

Maine Coon Katzen sind tolle Begleiter und Familienmitglieder. Entscheidend ist, dass Wohnung und Alltag für Größe und Charakter ausreichen, sowie ihre Abstammung, um Gesundheitsproblematiken vorzubeugen. Informieren Sie sich richtig und umfassend!

Copyright Hinweis: © Pixabay krzysztofniewolny, pompi

Geschrieben von
Mehr von Redaktion

Der Königspython

Was zeichnet die Gattung Ihres Tieres aus? Der Königspython wird im englischen...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.